National Synchrotron Light Source II

Linde Cryogenics (Auftragnehmer) und Linde Kryotechnik AG (Subunternehmer) haben den Auftrag des Brookhaven Science Associates erhalten, die komplette Kälte-/ Verflüssigungsanlage für die National Synchrotron Light Source II am Brookhaven National Laboratory auf Long Island, NY, USA zu entwerfen, herzustellen, zu installieren, zu testen und in Betrieb zu nehmen.

NSLS-II, ein Elektronenspeicherring mittlerer Energie (3 Milliarden Elektronenvolt), wird dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Er wurde entwickelt, um einzigartige Röntgenstrahlen betreffend Intensität und Helligkeit zu liefern. Um genauer zu sein, wird der NSLS II Röntgenstrahlen produzieren, die mehr als 10.000-mal heller sind als die Röntgenstrahlung des aktuellen NSLS. Der superlative Charakter und die Kombination von Fähigkeiten wird weit reichende Auswirkungen auf ein breites Spektrum von Fachbereichen und wissenschaftlichen Forschungs-Initiativen haben, darunter die Initiative des Nationalen Institut für Gesundheit zur strukturellen Genom-Forschung und die Initiative des Bundes für Nanowissenschaften.

Der Speicherring beinhaltet zwei supraleitende (SC) Radiofrequenz (RF) Abschnitte, die die Elektronen während ihres Umlaufs beschleunigen. Diese beiden SC RF-Abschnitte werden von einem unabhängigen kryogenen System gekühlt, welches von Linde Kryotechnik geliefert wird. Während der Anfangs Phase I, wird nur ein SC RF Abschnitt gebaut, das kryogene System muss jedoch so bemessen sein, dass es beide zukünftigen SC-RF-Abschnitte kühlen kann.

Die von Linde gelieferte Kälte- / Verflüssigungsanlage wird beinhalten

  • Coldbox mit gasgelagerten Turbinen
  • Die LHe Dewar
  • Haupt-Kompressor, Recovery-Kompressor-Systeme mit Ölabscheider und Trockner-System
  • gasförmige Helium Lagertanks
  • Ventil-Box & Verteilerbox
  • Verdampfer (Umgebungstemperatur)
  • Alle vakuumisolieren Transferleitungen die Warme Verrohrung zwischen den Komponenten, einschließlich Halterungen und Befestigungen
  • Gas-Analyse Instrumente
  • Steuerung und Instrumente basierend auf EPICS
  • Installation, Inbetriebnahme und Start-up

Die Grundsteinlegung für das Gebäude des NSLS-II Rings fand im März 2009 statt. Im Jahr 2015 soll die neue Anlage in Betrieb gehen und mehr als 500 Festanstellungen bieten.

Die extrem hellen Röntgenstrahlen des NSLS II dienen der Grundlagen- und angewandten Forschung in Biologie und Medizin, Feststoff- und chemische Wissenschaften, Geo- und Umweltwissenschaften sowie Nanowissenschaften. NSLS-II wird es den Wissenschaftlern ermöglichen, grundlegende Eigenschaften mit Nanometer – Auflösung und atomarer Empfindlichkeit zu beobachten. Zum Beispiel könnten neue elektronische Materialien benutzt werden, die die Eigenschaften von Silizium übertreffen um damit schnellere, kostengünstigere und energieeffizienter Elektronik herstellen zu können. Darüber hinaus wird NSLS-II es den Wissenschaftlern ermöglichen zu untersuchen wie Materialien zu Hochtemperatur-Supraleitern werden, und kann zur Entwicklung von neuen Materialien führen, die hocheffiziente Stromübertragung bei Raumtemperatur ermöglichen.

Weitere Informationen über NSLS II entnehmen Sie bitte http://www.bnl.gov/ps/nsls2/about-NSLS-II.asp.